Scheunenparty: Karten-Marathon Teil 8

#Scheunenparty #Projektvorschau

Zwei Drittel sind nun fast geschafft. Die folgende Karte war das letzte Projekt vor der Kaffeepause. Diese Pausen finde ich immer besonders an den Scheunenpartys – es kommen tolle Gespräche zustande. So sind bei dieser Scheunenparty die Pausen auch deutlich länger gewesen als geplant. Weil uns da aber wichtig war und alle genug Zeit eingeplant hatten, war das kein Problem.

Nun aber zum Kartenprojekt Nr. 8 – ja, die Mädels hatten schon drauf gewartet. Gab es doch am Vormittag schon eine Baby Jungen Karte, so sollte jetzt auch die Variante Mädchen folgen.

DSC02709

Bei dieser Karte kam das Thinlits-Pop Up Kartenset zum Einsatz. Ein wenig gespielt und verlängert – schon gibt es innen mehr Platz zum Schreiben. Hatte ich schon erwähnt, dass ich dieses Schühchen sooooo zuckersüß finde *grins*?

DSC02713

Farbkarton durch die Form fädeln und Stanzen. Beim „durchnudeln“ entsteht am Rahmen der Form eine zusätzliche Prägelinie.

DSC02710

Bei Mädels darf es natürlich auch etwas glänzen und glitzern – früh übt sich! Hier habe ich mich für das Embossing-Pulver Eisschimmer entschieden.

DSC02711

Hier seht ihr die Karte aufgeklappt. Sie würde sich also auch hervorragend als Geburtsanzeige verwenden lassen und nicht nur als Gratulation zur Geburt. Foto und Text lassen sich hier super unterbringen.

Der Rahmen ist mit dem Gelstift gezeichnet – mir war der Abschluss vom Etikett etwas nackt.

Nun für euch die Auflistung des Materials dieser Karte:

Table built using Product Table Builder by The Crafty Owl – Independent Stampin‘ Up! Demonstrator.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s